Home

BürgermeisterBesuch des lettischen Bürgermeisters in Stuhr

Am vergangenen Dienstag, den 22. November 2016 besuchte der lettische Bürgermeister Ugis Mitrevics die Gemeinde Stuhr.

Nachfolgend finden Sie die Presseartikel, erschienen im Weser Kurier sowie der Kreiszeitung.

Zeitungsartikel Kreiszeitung

Zeitungsartikel Weser Kurier

(veröffentlicht am 24. November 2016)

Suppenküche in der Partnerstadt Sigulda Winter 2016/2017

Die wirtschaftliche Lage in Lettland ist nicht gut. Sie war es nicht vor der Wirtschaftskrise,
und sie ist es jetzt nicht. Wie überall in Europa sind in Lettland vor allem jene die
Leidtragenden, die den finanziellen und wirtschaftlichen Supergau Suppenterrineweder verursacht noch
zu verantworten haben. Auch in unserer Partnergemeinde Sigulda ist das so.
Der Bürgermeister Ugis Mitrevics beschreibt, dass momentan 75 Personen, darunter besonders ältere alleinstehende sowie behinderte und an das Haus gebundene Bürgerinnen und Bürger mit Suppe versorgt werden. Er betont, dass die Suppenküche deren einzige Möglichkeit ist, eine warme Mahlzeit zu erhalten. Ugis Mitrevics bat ausdrücklich darum, die 2009 ins Leben gerufene Suppenküche für die Allerärmsten weiterhin so tatkräftig zu unterstützen wie in den vergangenen Jahren. Weitere Informationen finden Sie in der beigefügten Pressemitteilung oder über das Menü auf der Seite “Über den Förderkreis – Projekt Suppenküche”

Spendenaufruf Suppenküche 2016

(veröffentlicht am 01. November 2016)

Besuch von zwei lettischen Landwirtinnen2016_04_22_Landwirte

Jolanta Dukalska und Linda Josta aus Sigulda sind für eine Woche in Stuhr zu Gast um sich über Gemüseanbau, die Haltung von Milchkühen und Pferdezucht zu informieren.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Zeitungsbericht (Kreiszeitung, 22.04.2016) (zum Vergrößern bitte klicken)

(veröffentlicht am 22. April 2016)

 

Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder des Förderkreises Stuhr-Sigulda,

hiermit laden wir zu unserer Mitgliederversammlung ein am:

MITTWOCH, DEN 27. APRIL 2016,
UM 19.30 UHR IM RAUM 146 Im RATHAUS STUHR. 

Die Tagesordnung entnehmen Sie bitte der beigefügten PDF Datei:

Tagesordnung

(veröffentlicht am 21. April 2016)

Projekt “Suppenküche” – Dankschreiben aus Sigulda

Auch im Winter 2015/2016 unterstützt die Gemeinde Stuhr ihre Partnergemeinde Sigulda mit einer Spende in Höhe von 3.000 € für die Suppenküche. Nachfolgend können Sie die Pressemitteilung der Stadt Sigulda lesen:Suppenterrine

Pressemitteilung der Stadt Sigulda

Weitere Informationen zu dem Projekt “Suppenküche” können Sie im Menü unter “Über den Förderkreis – Projekt Suppenküche” einsehen.

(veröffentlicht am 17. Februar 2016)

Neuer Vorstand des Förderkreis Stuhr-Sigulda

In der Mitgliederversammlung am 22.10.2015 wurde der neue Vorstand des Förderkreis Stuhr-Sigulda gewählt. Frau Heike Reckeweg ist weiterhin Vorsitzende des Förderkreises, zur stellvertretenden Vorsitzenden wurde Frau Frauke Wulf gewählt. Frau Bärbel Mende gab ihren Posten als Beisitzerin an Herrn Edgar Wöltje ab.

(veröffentlicht am 17. Februar 2016)

Arbeitstreffen der Vorstände StuSig2_3849x2721

Vom 01. bis zum 04. Mai 2015 fand ein Arbeitstreffen der Vorstände der Förderkreise Stuhr-Sigulda in Stuhr und Bremen statt.

(veröffentlicht am 11. Mai 2015)

Neuer Vorstand des Förderkreis Stuhr-SiguldaFörderkreis

In der Mitgliederversammlung Ende November übergab Herr Hans-Jürgen Herbst sein Amt des Vorsitzenden des Förderkreis Stuhr-Sigulda an Frau Heike Reckeweg.  Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Zeitungsbericht der Kreiszeitung vom 29. November 2014

Kreiszeitung Vorstand Förderkreis Sigulda_29.11.14

(veröffentlicht am 04. Dezember 2014)

Stuhr unterstützt auch im Winter 2014/2015 wieder die Suppenküche in der Partnerstadt Sigulda

Die wirtschaftliche Lage in Lettland normalisiert sich. Gut ist sie nicht. Sie war es nicht vor der großen Krise, und sie ist es jetzt nicht. Wie überall in Europa, sind in Lettland vor allem jene die Leidtragenden, die den finanziellen und wirtschaftlichen Supergau weder verursacht, noch zu verantworten haben. Auch in unserer Partnergemeinde Sigulda ist das so. Verglichen mit Deutschland mit einem gravierenden Unterschied – die Armen dort sind deutlich ärmer. Das bestätigte Bürgermeister Ugis Mitrevics anlässlich der Feierlichkeiten zum 25jährigen Jubiläum der Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages zwischen Sigulda und Stuhr in diesem Sommer. Er bat ausdrücklich darum, die 2009 ins Leben gerufene Suppenküche für die Allerärmsten erneut so tatkräftig zu unterstützen wie in den vergangenen Jahren. Weitere Informationen finden Sie in der beigefügten Pressemitteilung oder über das Menü auf der Seite “Über den Förderkreis – Projekt Suppenküche”

Weitere Informationen zum Projekt Suppenküche

(veröffentlicht am 18. November 2014)

Sigulda lädt zum Schachturnier ein

Bereits zum dritten Mal findet in Sigulda am 4. und 5. Oktober 2014 die Jahresmeisterschaft im Schnellschach statt. Der Organisator Visvaldis Gercans würde sich sehr über eine Teilnahme der Stuhrer Schachspieler freuen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der PDF Datei.

Weitere Informationen zur Schachmeisterschaft

(veröffentlicht am 22. August 2014)

Spazierstöcke unter dem lettischen FreundschaftsbaumSpazierstöcke1

In der vergangenen Woche wurden vor dem lettischen Freundschaftsbaum am Rathaus drei gelbe Spazierstöcke aus Sigulda in den Boden eingelassen. Diese Spazierstöcke sind ein besonderes touristisches Kennzeichen und Souvenir der lettischen Partnerstadt Sigulda. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages im Juni in Sigulda hat die Stadt Sigulda der Gemeinde Stuhr diese drei Spazierstöcke als besonderes Zeichen der Freundschaft geschenkt und sie sollen jetzt am Rathaus auf diese besondere Freundschaft hinweisen. Als Erläuterung wird noch eine Infotafel aufgestellt werden.

(veröffentlicht am 22. August 2014)

Freundschaftsbesuch des Förderkreises Stuhr-Sigulda

36 lettische Gäste besuchten vom 16. – 21.07.2014 die Gemeinde Stuhr. Neben der offiziellen Begrüßung durch die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Doris Karin Hofmann gab es ein umfangreiches Rahmenprogramm, sowie ein Grillfest auf dem Gut Varrel. Unter folgendem Link finden Sie den zugehörigen Presseartikel, erschienen in der Kreiszeitung am 18.07.2014.

Partnergemeinde Sigulda_Besuch Juli 2014

(veröffentlicht am 05. August 2014)

25 jähriges Partnerschaftsjubiläum in Sigulda

PartnerschaftAm 20.06.2014 wird in Sigulda das 25 jährige Jubiläum der Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages gefeiert. Bereits am heutigen Donnerstag reist eine offizielle Delegation des Rates der Gemeinde Stuhr unter der Leitung des Bürgermeisters an.

Aber auch Mitglieder und Freunde des Förderkreis Stuhr Sigulda nehmen an der Veranstaltung teil. Die Reise wird durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm abgerundet.

(veröffentlicht am 09. Juni 2014)

 

Restaurierung eines Museumsdorfes

Jonathan Wertmann und Timo Stakelies halfen bei der Restaurierung eines Museumsdorfes nahe Riga. Hierzu der Zeitungsartikel erschienen in der Regionalen Rundschau am 03.06.2014.

Blick über den Tellerrand 03.06.14

(veröffentlicht am 03. Juni 2014)

Einladung zur Mitgliederversammlung

Der Vorstand des Förderkreises Stuhr-Sigulda e.V. lädt herzlich zur Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 24. April 2014 um 19.30 Uhr im Rathaus Stuhr, in der Kantine im 2. Obergeschoss ein. Ein Thema ist unter anderem die Reise zum 25-jährigen Partnerschaftsjubiläum nach Sigulda.

Die Einladung finden Sie hier:
Einladung Mitgliederversammlung April 2014

(veröffentlicht am 11. April 2014)

 

Silber in Sotschi!

Bei den olympischen Winterspielen in Sotschi landete der Viererbob Lettland I auf dem zweiten Rang. Neben Oskars Melbadis, der den Schlitten steuerte, gehörten Daumants Dreiskens, Arvis Vilkaste und Janis Strenga zum Team. Janis ist der Sohn von Sandra und Talis Strenga aus unserer Partnerstadt Sigulda und die beiden sind seit vielen Jahren Mitglieder im Förderkreis Sigulda-Stuhr. Zuletzt besuchten sie Stuhr anlässlich des Weihnachtsmarktes im Stuhrer Rathaus im Dezember. Der Vorstand des Förderkreises gratuliert herzlich zur Silbermedaille.

(veröffentlicht am 11. März 2014)

 

Besuch der Stadt Sigulda anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen der Stadt Sigulda und der Gemeinde Stuhr

Der Förderkreis Stuhr-Sigulda bietet seinen Mitgliedern und Freunden die Möglichkeit an, anlässlich der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen der Partnerschaft die Partnerstadt Sigulda zu besuchen. Wir werden mit unseren lettischen Freunden ein kleines Rahmenprogramm für die Tage in Sigulda planen und sind bei der Unterbringung behilflich. Die Anreise muss jeder für sich selber buchen – es bietet sich die Fluglinie Ryanair von Bremen nach Riga an.
Für unsere weiteren Planungen brauchen wir einen Überblick über die ungefähre Teilnehmerzahl. Bitte melden Sie sich darum konkret per Mail (edgar.woeltje@t-online.de) oder Telefon (0421-5695-246) für eine Teilnahme an.

Zur weiteren Information laden wir Sie herzlich zu einem Treffen am 25.02.2014 um 19:30 Uhr in das Rathaus Stuhr ein. Dort können alle offenen Fragen geklärt werden.

Die kompletten Informationen finden Sie hier:
Brief Mitglieder und Interessierte Februar 2014

(veröffentlicht am 11. Februar 2014)

 

Stuhr unterstützt auch im Winter 2013/2014 wieder die Suppenküche in der Partnerstadt Sigulda

Die Stadt Sigulda und die Vorstände der Förderkreise in Stuhr und Sigulda unterstützen mit Hilfe der Stuhrer Bevölkerung zum fünften Mal in Folge die Suppenküche in der lettischen Partnerstadt. Der Spendenaufruf war wieder sehr erfolgreich, sodass in diesem Winter bereits 3.000 € zur Verfügung gestellt werden konnten. Im letzten Winter wurden insgesamt 4.000 € an Spenden an die Suppenküche weitergeleitet. Wir danken allen Spenderinnen und Spendern sehr herzlich!
Ein herzliches Dankeschön sagt ebenso der lettische Förderkreis sowie der Bürgermeister der Stadt Sigulda, Ugis Mitrevicz.

(veröffentlicht am 23. Januar 2014)

 

2014 feiert die Partnerschaft zwischen der Stadt Sigulda und der Gemeinde Stuhr ihren 25. Geburtstag!

Im Jahre 1989 unterzeichneten die Gemeinde Stuhr und die nahe Riga am Rande des Gauja-Nationalparks gelegene Stadt Sigulda einen Partnerschaftsvertrag. Damit waren die mehrere Jahre andauernden Bemühungen um eine osteuropäische Partnergemeinde von Erfolg gekrönt und es entstand die erste Partnerschaft zwischen deutschen und sowjetischen Kommunen, die weniger als 100.000 Einwohner zählen. In den folgenden Jahren entstanden zahlreiche Freundschaften zwischen Familien, Vereinen und Schulen.
In diesem Jahr wird die Städtepartnerschaft 25 Jahre alt und eine offizielle Stuhrer Delegation reist vom 19. bis zum 24. Juni 2014 nach Sigulda. Auf dem Programm stehen die Feiern des traditionellen Mittsommerfestes und des öffentlichen Ligofestes sowie die offiziellen Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum am 20. Juni 2014.

(veröffentlicht am 23. Januar 2014)