Projekt “Suppenküche”

Projekt Suppenküche 2016/2017

Die wirtschaftliche Lage in Lettland ist nicht gut. Sie war es nicht vor der Wirtschaftskrise, und sie ist es jetzt nicht. Wie überall in Europa sind in Lettland vor allem jene die  Leidtragenden, die den finanziellen und wirtschaftlichen Supergau weder verursacht noch  zu verantworten haben. Auch in unserer Partnergemeinde Sigulda ist das so.  Der Bürgermeister Ugis Mitrevics beschreibt, dass momentan 75 Personen, darunter  besonders ältere alleinstehende sowie behinderte und an das Haus gebundene  Bürgerinnen und Bürger mit Suppe versorgt werden. Er betont, dass die Suppenküche  deren einzige Möglichkeit ist, eine warme Mahlzeit zu erhalten. Insgesamt gibt es in
Sigulda 748 Einwohnerinnen und Einwohner mit einem monatlichen Einkommen von unter  240 Euro pro Person. Die Stadt Sigulda, erläuterte er, habe unvermindert mit  wirtschaftlichen Schwierigkeiten und einem hohen Schuldenberg fertig zu werden. Die  Teuerungsrate im Land stagniert auf hohem Niveau, die Einkommen der abhängig  Beschäftigten sind klein.  Ugis Mitrevics bat ausdrücklich darum, die 2009 ins Leben gerufene Suppenküche für die  Allerärmsten weiterhin so tatkräftig zu unterstützen wie in den vergangenen Jahren.  Darum will die Kommune mit einem sozialen Kraftakt dafür sorgen, dass auch die  Menschen wenigstens halbwegs warme Wohnungen bekommen, die die hohen  Energiekosten nicht aufbringen können. Das Problem Kälte ist nicht vergleichbar etwa mit
dem in Deutschland. Die Winter sind sehr viel härter und dauern deutlich länger. Die  Folgen sind schon deshalb so katastrophal, weil der Bestand an schlecht oder gar nicht  isolierten Altbauten aus der „sowjetischen Zeit“ nach wie vor sehr groß ist – und der wird  selbstverständlich wiederum insbesondere von jenen genutzt, denen es sowieso an Allem mangelt.

Der Förderverein Stuhr-Sigulda e.V. bittet daher wieder um eine ähnlich erfolgreiche
Spendenbereitschaft wie in den vergangenen Jahren. Zum großen Erfolg der Siguldaer
Suppenküche haben Menschen aus Stuhr und Umgebung mit vielen Euro beigetragen.

Für jede noch so kleine Überweisung auf das
Konto Volksbank eG Stuhr
IBAN: DE42 2916 7624 1606 6120 00
BIC/SWIFT: GENODEFF1SHR
Stichwort: „Suppenküche Sigulda“

sagen die Vorstände der Förderkreise in Stuhr und Sigulda schon jetzt Dankeschön.